Adalbert Merx

(02.11.1838-04.08.1909) - Theologe


Schwiegervater Julius Ruskas. Geboren in Bleicherode nahe Nordhausen (Harz) studierte Merx in Jena, wo er 1869 außerordentlicher Professor wurde. Im Anschluss wurde er ordentlicher Professor für Philosophie an der Universität Tübingen und 1873 Professor für Theologie in Giessen. Von 1875 bis zu seinem Tode lehrte er als ordentlicher Professor für Theologie an der Universiät Heidelberg. Er reiste im Rahmen seiner Schriftforschungen häufig in den nahen Osten und verfaßte zwischen 1897 und 1905 sein Hauptwerk, die Erläuterung des Sinai-Palimpsests ("Die Evangelien des Markus und Lukas nach der im Syrischen Sinaikloster gefundenen Palimpsesthandschrift"), veröffentlicht in "Die vier kanonischen Evangelien nach dem ältesten bekannten Texte" (4 Bde).

 

Auszug aus der Bibliographie von A. Merx

Grammatica syriaca (1867-1870)

Vocabulary of the Tigre language (1868)

Das Gedicht vom Hiob (1871)

Die Prophetie des Joel und ihre Ausleger (1879)

Die Saadjanische Uberseizung der Hohenlieder ins Arabische (1882)

Chrestomathia Targumica (1888)

Historia artis grammaticae apud Syros (1889)

Ein samaritanisches Fragment (1893)

Idee und Grundlinien einer allgemeiner Geschichte der Mystik (1893)

 

weiterführende Links:

 

Hinweis: Es wird keine Haftung für den Inhalt externer Links übernommen.

Julius Ruska Archiv - http://julius.ruska.de