Julius Ruska


Briefe aus Berlin



Hauptindex



18.12.1887 - Seite 1

zurück - Index - weiter




Kontakt
Ruska Familienarchiv
Ansbacher Strasse 13
D-10787 Berlin

© 1997-2001



Julius an die Eltern


Berlin 18. XII. 87

Liebe Eltern!
 
Ich hatte schon einen kleinen Brief nebst dem
Inhalt dieses Päckchens zurechtgelegt, als ich ge-
rade den Euren erhielt, u. werde deshalb jetzt
etwas ausführlicher schreiben. Vor allem meinen
herzlichen Dank für Euer Weihnachtsgeschenk;
es ist mir so lieber als wenn Ihr mir Gutsele
geschickt hättet, auf diese verzichte ich gerne wenn
ich sie nicht habe. - Auf den Robinson soll
Otto ja recht Acht geben, Umschlag darum
machen, beim Umblättern langsam sein und
die Finger nicht netzen, außerdem immer ge-
waschen haben. Wenn Ihr glaubt, es sei noch zu
früh, ihm das Buch zu geben, so könnt Ihr es
ja halten wie Ihr für gut findet. Das andere
sind Wippchens Kriegsberichte von 1877, für
Papa; ich hoffe, daß er seinen Spaß daran hat.
Es sind immer zwei sprichwörtliche Redensarten
miteinander verschmolzen, was natürlich meist
einen äußerst komischen Effekt hat, zb. „das
Kriegsglück hat ihm den Rücken braun und blau
gekehrt" oder "In einigen Tagen wird das Hunger-
tuch seine Krallen nach uns ausstrecken" usw.